Bastellexikon - Farben


Wasserfarben

Wasserfarben, oder auch Aquarellfarben genannt, sind wasserlösliche Farben. Mit ihnen lassen sich deckende, aber auch nicht deckende Anstriche verwirklichen. Man kann sie sehr gut untereinander mischen.

Weiter unten habe ich für alle die sich ihre Farbtöne selber mischen wollen einen Farbkreis breitgestellt.

Alte Scheren

Fingerfarbe

Fingermalfarben sind bei Kindern (insbesondere in Kindergärten, Vorschulen usw.) für die spielerisch darstellerischen Aktivitäten sehr beliebt.

Fingermalfarben bestehen neben Wasser im wesentlichen aus Farbmitteln, Füllstoffen, Bindemitteln, Feuchthaltemitteln, Konservierungsstoffen, Tensiden und Bitterstoffen.

Bitterstoffe werden den Fingermalfarben zugesetzt, um dem Produkt einen bitteren unangenehmen Geschmack zu verleihen und damit Kinder nicht zu animieren sich farbbeschmierte Finger in den Mund zu stecken.

Alte Scheren

Acrylfarbe & Acryl-Lack

Acrylfarben, -lacke basieren auf Kunststoffdispersionen. Sie sind häufig wasserverdünnbar und trocknen zu einem wasserfesten Film aus.

Acrylfarbe ist meist nur in matt zu bekommen. Acryllack hingegen gibt es in 3 Glanzgraden:
matt, seidenmatt und hochglänzend.

Acryllack bildet nach der Trocknung einen festen, scheuerbeständigen Film. Acylfarbe hingegen ist weniger scheuerbeständig.

Ein großer Vorteil von Acryllack gegenüber des lösemittelhaltigen Lackes ist er bedingt flexibel ist.
Da sich Holz bei Wärme ausdehnt und bei Kälte zusammenzieht (Das Holz arbeitet),
ist der Acyllack dem lösemittelhaltigen Lack vorzuziehen.

Das Werkzeug kann nach der Arbeit mit Wasser ausgewaschen werden.

 

Alte Scheren

Lack (lösemittelhaltig)

Lösemittelhaltiger Lack ist eine pigmentierte Flüssigkeit, die nach Auftrag in einer dünnen Schicht in einen deckenden (oder relativ deckenden), festen Film umgewandelt wird. Auch lösemittelhaltiger Lack gibt es in den 3 Glanzgraden matt, seidenmatt und hochglänzend.

Gegenüber dem Acryllack ist dieser nicht flexibel und wird nach der Trocknung hart wie ein Stein.

Die Hauptbestandteile von Lacken sind :

  • Pigmente
  • Harze
  • Lösemittel
  • Zusatzstoffe

  • Durch das Lösemittel ist der Lack sehr geruchsintensiv und sollte nur bei ausreichender Frischluftzufuhr verarbeitet werden.

    Das Werkzeug muss nach der Arbeit mit Verdünnung gereinigt werden.

    Alte Scheren

    Der Farbkreis

    Die 3 Farben in der Mitte sind die Primärfarben (Rot, Gelb und Blau).

    Aus ihnen lassen sich alle weiteren Farben mischen. Aus z.B. Rot mit Blau wird Violett, aus Blau mit Gelb wird Grün und aus Rot mit Gelb wird Orange.

    Mit ein bisschen Übung kannst du dir bald deinen gewünschten Farbton selbst mischen.

     

    Alte Scheren

    Share


    Tips und Tricks Alles über Kleber Stifte und Pinsel